PASSIN, 01.06.2003, Eifel, bei Jünkerath
PASSIN, 28.05.91, bei Koblenz

Ophrys holoserica (BURM. fil.) W. GREUTER
Hummel-Ragwurz

Lebensraum:
Halbtrockenrasen, magere Wiesen, nur auf kalkhaltigen Böden.

Anmerkung:
Fast nur beschränkt auf Saarland und Südeifel, wo die "Hummel" jedoch teilweise individuenreiche Populationen bildet. Die nördlichsten Fundstellen der Art sind in der Kalkeifel unweit der Grenze zu NRW (2002 entdeckt) sowie bei Koblenz. Diesen Fundstellen kommt überregionale Bedeutung zu, denn es handelt sich, neben einem Fundort in Nordosthessen, um die nördlichsten Wuchsorte dieser Art in der BRD. Biotoppflegemaßnahmen wirken sich positiv auf die Bestände der Hummel-Ragwurz aus (z.B. bei Koblenz). Sehr selten findet man die gelblich blühende, apochrome var. flavescens (Bliesgau, Südeifel). Auch Hybriden mit O. apifera (Oprys x albertiana) und O. insectifera (Ophrys x devenensis) findet man hin und wieder im Begegnungsbereich der Arten.